Start
Ausschlussliste

BTV Ausschlussliste

Die BTV ist ein Unternehmen mit Geist & Haltung. Geist bedeutet dabei, das Richtige zu erkennen, Haltung bedeutet, das Richtige zu tun. Wir sind verantwortlich für soziale, wirtschaftliche und ökologische Belange. Durch unser langfristiges, vorausschauendes und zuverlässiges Handeln leisten wir unseren Beitrag zum Umweltschutz, zum Wohl von Mensch und Tier sowie zukünftiger Generationen. Die BTV Ausschlussliste beinhaltet Produkte, Technologien und Geschäftstätigkeiten, die mit den Prinzipen der Nachhaltigkeit nicht vereinbar sind. Diese Ausschlusskriterien gelten für das gesamte Bankgeschäft und in allen vier Ländern.

Grundsätze

Die Ausschlussliste gilt für jede Art von Geschäften, diese findet im eigenen Wertpapier-Nostro (Wertpapiere, die sich im Besitz der Bank befinden), auf der Aktivseite, auf der Passivseite sowie im Veranlagungsgeschäft und im Zahlungsverkehr Anwendung.

 

Konkret bedeutet dies:

  • Mit Privaten und Unternehmen, deren Aktivitäten mit unseren Prinzipien der Nachhaltigkeit nicht vereinbar sind, distanziert sich die BTV von einer Geschäftsbeziehung.
  • Die BTV investiert nicht in Unternehmen und Branchen, die gegen die definierten Kriterien verstoßen.
  • Auch im WP-Nostro und auf der Veranlagungsseite werden Nachhaltigkeitskriterien bei der Auswahl der Produkte für die Empfehlungsliste und im BTV Asset Management berücksichtigt.

Ausschlusskriterien: Energie

  • Atomenergie

    • Die Entscheidung wie die BTV mit Atomenergie verfährt, wird erst nach Vorlage der endgültigen Bestimmungen der EU (ESG, Taxonomie) entschieden. Eine Neuevaluierung erfolgt 2023.
  • Kohleenergie

    • Förderung und Produktion von Kohle sowie die Verarbeitung und Stromerzeugung
    • Umsatzgrenze: 5 %
  • Erdgas/Erdöl

    • Unkonventionelle Öl- und Gasförderung sowie Reserven (beispielsweise Schiefergas und Ölsand), Öl- und Gasförderung in der Arktis, Stromproduktion aus Öl (Umsätze ab 50 %), Oil Drilling in Schutzgebieten sowie in ökologisch sensiblen Gebieten und Fracking
    • Umsatzgrenze: 5 %

Ausschlusskriterien: Rüstung und Waffen

  • Rüstung und Waffen

    • Produktion und Handel von Kriegswaffen und spezifisch militärischem Material. Dazu zählen insbesondere durch das Römische Statut des Internationalen Strafgerichtshofes geächtete Waffen (z.  ABC-Waffen, Landminen und Streumunition) und Waffensysteme (z. B. Waffenplattformen).
    • Umsatzgrenze: 1 %

Ausschlusskriterien: Umwelt

  • Gentechnik

    • Produktion von gentechnisch verändertem Saatgut, Anbau, Forschung (Grüne Gentechnik) sowie der Missbrauch in den Bereichen Gentherapie an Keimbahnzellen, Klonierungsverfahren im Humanbereich und humane Embryonenforschung (Rote Gentechnik).
    • Umsatzgrenze: 5 %
    • Umsatzgrenze Missbrauch rote Gentechnik: 0 %

Ausschlusskriterien: Gesundheit und Menschenrechte

  • Suchtmittel

    • Betrieb oder Management von Glücksspielen
    • In Österreich als illegal geltende Suchtmittel
    • Umsatzgrenze Glücksspiele: 5 %
    • Umsatzgrenze illegale Suchtmittel: 0 %
  • Prostitution und Pornographie

    • Geschäfte, Produzent*innen und Händler*innen, die im Zusammenhang mit Prostitution oder Pornographie stehen.
    • Umsatzgrenze Pornographie: 5 %
    • Umsatzgrenze Prostitution: 0 %

Keine Geschäftsverbindung/keine Investition

Das gilt auf der Veranlagungsseite für Unternehmen (inkl. Banken) und deren Gesellschafter*innen (mit wesentlichem Einfluss), Geschäftsführer*innen, Privatpersonen, Körperschaften und Staaten, die aufgrund folgender Vergehen verurteilt und nicht rehabilitiert wurden:

  • Menschenrechtsverletzung gemäß der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen
  • Arbeitsrechtsverletzung gemäß den ILO-Kernarbeitsnormen (u. a. Versammlungs-/Vereinigungsfreiheit, Zwangsarbeit, Kinderarbeit, Diskriminierung)
  • Korruption
  • Bilanzfälschung
  • Geldwäsche
  • Unlautere Steuerpraktiken

 

Zusätzlich dazu gilt für Staaten:

  • Exzessive Anwendung der Todesstrafe (Staaten, die lt. Amnesty International im Schnitt der letzten drei Jahre mehr als eine Todesstrafe pro Million Einwohner exekutiert haben)
  • Kriegsführende Staaten
  • Staaten mit massiv überhöhten Rüstungsausgaben
  • Keine Ratifizierung der Konventionen zu biologischen und chemischen Waffen
  • Autoritäre Regimes
    • Verstoß gegen Presse- und Meinungsfreiheit
    • Verstoß gegen Vereinigungsfreiheit und gewerkschaftliche Organisation
    • Fehlende Religionsfreiheit (Unterbindung freier Religionsausübung)
  • Nicht-Ratifizierung des Pariser Klimaschutzübereinkommens