Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion

Es ist die Verantwortung der BTV, die Chancen von Diversität und Inklusion zu fördern, um sowohl für die Gesamtbank, die Mitarbeiter*innen und Kund*innen, als auch für die Gesellschaft und Wirtschaft einen nachhaltigen Nutzen und Erfolg zu erzielen.

 

Eine blaue Flagge mit der Aufschrift Wir sind vielfältig an einem Gebäude angebracht

Wir leben Inklusion und Chancengleichheit aus Überzeugung und fördern unsere Mitarbeiter*innen unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer oder geographischer Herkunft, sexueller Orientierung oder Behinderung.

 

Unsere Haltung und Überzeugung machen wir unter anderem durch die Mitgliedschaft der Charta der Vielfalt in Österreich und in Deutschland, durch unsere Partnerschaft mit DIVÖRSITY Österreich und myAbility und sowie in der BTV Diversitäts-Policy sichtbar.

 

In der BTV arbeitet das Kernteam Vielfalt an den strategischen Initiativen unter der Leitung von Uschi Randolf.

 

Schreiben Sie uns.

Ihre aktuellen Einstellungen bei den Cookie Präferenzen erlauben es nicht, das Video zu laden. Wenn Sie das Video sehen wollen, bitte akzeptieren Sie die funktionellen Cookies in Ihren Cookie Präferenzen.

Chancengleichheit und ein inklusives Arbeitsumfeld sind eine Frage von Geist und Haltung und daher keine Option, sondern unsere tiefste Überzeugung.

Gerhard Burtscher

BTV Vorstandsvorsitzender

Gerhard Burtscher, Vorstand der BTV Vier Länder Bank

Unsere Maßnahmen zur Förderung von Inklusion

  • Geschlecht

    • 70 % der Mitarbeiter*innen bewerten die BTV als Arbeitgeber mit inklusiver Unternehmenskultur (laut der Mitarbeiter*innen Befragung 2023)
    • Die Zahl von weiblichen Führungskräften konnte seit 2020 von 15,7 % auf 27,01% gesteigert werden.
    • Die eigene Kinderbetreuungseinrichtung MUKKI lässt Beruf und Familie besser vereinbaren. Außerdem ermöglicht die BTV ihren Mitarbeiter*innen, die in Karenz gehen, eine geringfügige Beschäftigung in ihrem bisherigen Tätigkeitsfeld.
    • Unsere verschiedenen Arbeitsmodelle, wie z.B.: Shared Leadership, fördert gezielt die Karriereentwicklungsmöglichkeiten von Frauen in Führungspositionen.
    • Weibliche Führungskräfte erhalten die Female Future Mitgliedschaft, um sich in ihrer Aufgabe zu positionieren und außerhalb der BTV zu vernetzen.
  • Behinderung

    Bereits im Recruiting Prozess sowie bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes und der Arbeitsmittel wird individuell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen eingegangen. Durch die Kooperation mit myAbility (Unternehmensberatung zum Thema Inklusion) bieten wir sowohl für Führungskräfte als auch Mitarbeiter*innen Awareness Seminare an, um Berührungsängste abzubauen und ein unternehmensweites Bewusstsein für Diversität und Inklusion aufzubauen.

     

    Die Aufgaben der Behindertenvertrauensperson werden vorübergehend von Thiemo Perterer übernommen.

    E-Mail: thiemo.perterer@btv.at

    Telefon: +43 505 333 – 3710

  • Alter

    Es ist nicht immer selbstverständlich, dass generationenübergreifendes Arbeiten gut funktioniert. Dafür braucht es von allen Seiten Verständnis, Wertschätzung und die Lernbereitschaft. Dies ist unser Anspruch an die Zusammenarbeit in der BTV.

  • Herkunft

    Durch den Austausch von Wissen und Erfahrung aus verschiedenen Kulturen können neue Perspektiven geschaffen werden – auch bei der Entwicklung neuer Produkte oder Dienstleistungen. Unsere kulturelle Vielfalt beeinflusst nicht nur unsere Interaktion untereinander als Team innerhalb der BTV, sondern auch im Dialog mit unseren Kund*innen. Wir beschäftigen uns unter anderem mit gesellschaftlichen Problemen wie Alltagsrassismus und setzen ein aktives Zeichen für Chancengleichheit.