Start
Inspiration Trip – Next Genera...

Inspiration Trip – Next Generation Tourismus

Wie der Tourismus von morgen aussehen wird war eine der vielen Fragestellungen, der wir am vergangenen Wochenende beim BTV Inspiration Trip Tourismus nachgingen. Junge Unternehmer*innen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren aus Hotellerie und Tourismusbranche begaben sich dabei mit der BTV auf Inspirationsreise.

Eine Reise voller Eindrücke, spannender Persönlichkeiten und kreativer Ideen.

Wer sich erfolgreich weiterentwickeln und das eigene Unternehmen voranbringen will, braucht einen guten Plan – und einen offenen Blick über den Tellerrand, über Unternehmensgrenzen hinweg. In Zeiten, in denen völlig branchenfremde Start-ups wie z. B. Airbnb die Hotellerie auf den Kopf stellen oder neue Urlaubsformate wie „Workation“ immer gefragter sind und sich die Bedürfnisse von Gästen und Mitarbeiter*innen verändern, ist das unternehmerische Gestalten der Zukunft wichtiger denn je.

 

Wie sieht das Hotel der Zukunft aus? Das war nur eine der vielen Fragestellungen, der wir am vergangenen Wochenende beim BTV Inspiration Trip Tourismus nachgingen. Junge Unternehmer*innen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren aus Hotellerie und Tourismusbranche begaben sich mit der BTV auf Inspirationsreise.

 

Im Mittelpunkt standen neben zukunftsweisenden Konzepten und innovativen Lösungsansätzen besonders die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und neue Arbeitsmodelle. Ziel des Inspiration Trips war es, gemeinsam mit der „New Generation“ Eindrücke für die unternehmerische Zukunft zu gewinnen, zukunftsweisende Ideen generationsübergreifend zu diskutieren sowie zu eruieren, woher man Inspiration eigentlich bekommt. Wie kommen gute Ideen zustande und wie setzt man diese erfolgreich um, so dass Innovationen im Unternehmen entstehen können?

»Die Zukunft ist chancenreich, wenn wir sie unternehmerisch gestalten«

Gerhard Burtscher, BTV Vorstandsvorsitzender

Begleitet wurde die Gruppe von Gerhard Burtscher, BTV Vorstandsvorsitzender, Michael Falkner, in der BTV regionaler Geschäftsleiter für Tourismus sowie Autor und Publizist Matthias Strolz, der den Teilnehmer*innen spannende Denkanstöße vermittelte. Auf dem Programm stand unter anderem der Besuch des Trend-Quartiers Werksviertel-Mitte in München, welches als Zukunftslabor mit Geschichte und ganz viel Leben, Kultur und Kreativität beschrieben werden kann sowie der Besuch in der Silvretta Montafon in Vorarlberg, dem größten Tourismusunternehmen Vorarlbergs und einem der Top-Ten-Skigebiete Österreichs.

 

Los ging es mit einer Fahrt in die bayerische Landeshauptstadt. Bei einem Austausch mit Constanze Heydkamp vom FutureHotel Innovation Network der Fraunhofer-Gesellschaft, der weltweit führenden Organisation für angewandte Forschung, konnten die Teilnehmer*innen gleich zu Beginn des Inspiration Trips spannende Zukunftsthemen erfahren und diskutieren. Wie sieht die Post-Covid-Hotelwelt aus? Welche Herausforderungen, Chancen und Trends können wir jetzt schon ableiten? Erörtert wurden beispielsweise der Generationenwandel oder wie dem Fachkräftemangel im Tourismus entgegengesteuert werden kann.

 

Ein Augenmerk wurde auch auf die zukünftigen Anforderungen eines touristischen Unternehmens rund um das Thema Nachhaltigkeit gelegt. Thematisiert wurde auch die Rolle des Metaverse für die Weiterentwicklung des touristischen Geschäftsmodells. Der Forschungsverbund FutureHotel Innovation Network, dessen engagierter Partner die BTV ist, erarbeitet auf vielfältigen Forschungsgebieten innovative Lösungen und Konzepte für den Tourismus, im Speziellen für die Hotellerie.

Die BTV als aktiver Partner im Forschungsverbund

Mit unserem Engagement im Forschungsverbund FutureHotel Innovation Network fördern wir die Erarbeitung innovativer innovative Lösungen und Konzepte für den Tourismus, die unseren Kund*innen dabei helfen, ihre Zukunftsfähigkeit nachhaltig zu sichern.

Bei der anschließenden Tour durch das Werksviertel bekam die Gruppe Einblicke in ein außergewöhnliches Kreativquartier, das ein Erprobungsraum für „Greenovation“, mit den höchsten Klimaschutzzielen ist. Als Reallabor für klimaneutrales Leben, Arbeiten und Bauen werden Zukunftschancen in der Kreislaufwirtschaft, Klimaneutralität, New Work, Urban Production, Co-Creation und Smart Services aufgegriffen. Beim anschließenden Meetup mit Koncept Hotels Geschäftsführer Martin Stockburger wurde die Digitalisierung und der Einsatz von Smart Technologies als Schlüssel zur Vision eines nachhaltigen Hotelunternehmens sowie zeitgemäßen Reiseerlebnis in der Stadt diskutiert.

 

Das Bergerlebnis beginnt im Tal

Bei der Besichtigung und Führung durch den Silvretta Park Montafon in Vorarlberg und der Fahrt mit der neuen Valisera Bahn, stellte Geschäftsführer Peter Marko den Betrieb und den neu errichteten Multifunktionsgebäudekomplex, der viel mehr als nur eine Talstation ist, vor: Der Silvretta Park Montafon ist der neue Dreh- und Angelpunkt des Skigebiets. Neben einer großzügigen Markthalle mit regionaler Gastronomie, einem modernen Shop mit Depot und Test & Buy Center, einem Skischul-Zentrum und dem Hotel ist vor allem die größte E-Ladegarage Vorarlbergs mit 600 Parkplätzen und 50 E-Ladestationen ein deutliches Zeichen und ein wichtiger Schritt in die Zukunft.

 

Wie Tourismus in der BTV gelebt und weitergedacht wird erklärte Herr Burtscher beim Inspiration-Talk im Silvretta Park Montafon. Für Kund*innen im Tourismus ist es zum Beispiel ein enormer Vorteil, dass die BTV durch ihre Beteiligung bei der Silvretta Montafon die operativen und strategischen Herausforderungen der Branche genau kennt und versteht.

»Das FutureHotel Innovation Network steht für Zukunft, interdisziplinären Austausch und multiperspektivisches Herangehen an den Innovationsprozess. Auch die langjährige Zusammenarbeit des Fraunhofer IAO mit der BTV ist davon geprägt, die Perspektive von Stakeholdern, Experten und Nutzern in die Forschungsarbeit einzubinden. «

Prof. Dr. Vanessa Borkmann, Leiterin FutureHotel Innovation Network

 

Zum Weiterlesen

Inspiration ist ein Einfall, eine Eingebung, ein Geistesblitz oder auch ein Aha-Moment. Inspiration kann man nicht erzwingen, jedoch kann man eine günstige Umgebung schaffen und so die Inspiration einladen, sich zu einem zu gesellen.

 

Wir haben uns für Sie einige Möglichkeiten angesehen, wie das gelingen kann.

 

Mehr Information