Start
Auszeichnung für die 3 Banken-...

Auszeichnung für die 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft

Das Finanzmagazin „BÖRSIANER" hat erneut die heimischen Finanzinstitute einer Bewertung unterzogen – unter anderem auch die heimischen und die in Österreich auftretenden internationalen Fondsgesellschaften. Die 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft wurde dabei zur besten inländischen Fondsgesellschaft gekürt. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit Dr. Richard Brugger, Leiter in Innsbruck, ein Gespräch geführt.

Herr Dr. Brugger, die 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft (3BG) wurde vom österreichischen Börse- und Wirtschaftsmagazin „Börsianer“ zum bereits fünften Mal in den vergangenen sieben Jahren zur besten inländischen Fondsgesellschaft gekürt. Was ist das „Geheimnis“ dieses anhaltenden Erfolges?

Es gibt kein „Geheimnis“. Dahinter steckt im Grunde die Philosophie der 3BG, ein aktives Management auf Basis einer offen kommunizierten starken Meinung durchzuführen. „Mut zur Meinung“ ist für die 3BG nicht nur eine Floskel, sondern gelebte Praxis. Diese Meinung wird offen kommuniziert, sie kann im monatlichen Fondsjournal nachgelesen werden und ist täglich in den publizierten Informationen zu sämtlichen Fonds nachvollziehbar.

Auf welcher Basis wird die beste Fondsgesellschaft ermittelt?

Das Besondere bei der Bewertung durch den Börsianer ist das dreisäulige Scoringmodell. Jede Säule fließt zu einem Drittel in die Gesamtbewertung ein. Säule 1 ist die Bewertung jedes Unternehmens durch die Mitbewerber, Säule 2 stellt eine Kennzahlenbewertung durch die Kanzlei BDO Austria dar. Abgerundet wird dies durch Säule 3, bei der durch die Redaktion des Börsianers eine Auswertung der an die Unternehmen versandten Fragebögen erfolgt. Somit basiert das Gesamtergebnis aus einer breiten Palette von Informationen, weshalb wir stolz darauf sind, schon seit Jahren ganz vorne mit dabei zu sein.

Gab es im vergangenen Jahr Besonderheiten oder Highlights, die erwähnenswert sind?

Natürlich müssen ein Unternehmen und seine Mitarbeiter*innen ständig an sich arbeiten, um erfolgreich zu sein. Dies trifft insbesondere auf die volatile Finanzbranche zu. Gleichzeitig braucht es aber auch Beständigkeit, um Vertrauen aufzubauen und zu bewahren. In diesem Sinne war das vergange Jahr einerseits geprägt von Fondsfusionen, um die Klarheit und Übersichtlichkeit des Angebotes zu bewahren, Doppelgleisigkeiten zu beseitigen und insgesamt ein effizientes Fondsmanagement sicherzustellen. Dabei machte die 3BG auch vor „großen“ Namen nicht halt. So wurde z.B. auch der Global Stock-Mix, ein Fonds der ersten Stunde, mit dem 3 Banken Dividend Champions verschmolzen.

Andererseits wurden bestehende Konzepte überarbeitet und an neue Anforderungen angepasst. So wurde der Aktienfonds „3 Banken Dividenden-Aktienstrategie“ auf ein nachhaltiges Management umgestellt und ergänzt somit die nachhaltige Produktpalette der 3BG.

Und wurden auch am Standort Innsbruck entsprechende Weiterentwicklungen vorgenommen?

Ja, und zwar ganz Wesentliche. Eine der ältesten Erfolgsstorys, die Dachfondsfamilie mit den Fonds 3 Banken Strategie Klassik, Dynamik und Wachstum, wurde ebenfalls überarbeitet und grundlegend „modernisiert“ mit einem Trend hin zu mehr Nachhaltigkeit. Zum Ausdruck kommt diese Umstellung in einer Umbenennung der Produktfamilien in die Fonds 3 Banken Werte Balanced, Defensive und Growth. Die 3 Banken Werte-Fonds haben seit letztem Jahr insbesondere in ETFs, welche nach ESG-Gesichtspunkten verwaltet werden, investiert. Das 3BG-Managementteam Innsbruck verwaltet die Fonds aktiv und entscheidet sowohl die Fondsauswahl als auch die Gewichtung von Regionen und Branchen. Außerdem wird die Aktienquote je nach Marktsituation aktiv gesteuert. Werte bedeuten bei der Geldanlage, einen attraktiven Wertzuwachs des Vermögens unserer Kund*innen zu gewährleisten.

Herr Dr. Brugger, herzlichen Dank für das Interview.

Im Expertengespräch

Dr. Richard Brugger ist seit 2017 Leiter des Asset-Managements der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. in Innsbruck. Er hat mehr als 30 Jahre Kapitalmarkterfahrung und gilt als Spezialist für nachhaltige Geldanlage.

  • Die in diesem Beitrag verwendeten Fach- und Finanzbegriffe werden unter btv.at/glossar ausführlich erklärt.

    Die BTV prüft ihr Informationsangebot sorgfältig. Dennoch bitten wir um Verständnis, dass wir diese Informationen ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie, dass Einschätzungen und Bewertungen die Meinung des jeweiligen Verfassers zum Zeitpunkt der Erstellung bzw. Ausarbeitung reflektieren und für die Richtigkeit und den Eintritt eines bestimmten Erfolges keine Gewähr übernommen wird. Bei Prognosen und Schätzungen über die zukünftige Entwicklung handelt es sich lediglich um unverbindliche Werte. Von diesen kann nicht auf die tatsächliche künftige Wertentwicklung geschlossen werden, weil zukünftige Entwicklungen des Kapitalmarktes nicht im Voraus zu bestimmen sind. Bei diesen Informationen handelt es sich um keine individuelle Anlageempfehlung, kein Angebot zur Zeichnung bzw. zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Beachten Sie bitte, dass Investments auch mit Risiken verbunden sind. Aus Auszeichnungen und Erfolgen in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erfolge oder Wertentwicklungen geschlossen werden. Der Verfasser behält sich einen Irrtum, insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben, ausdrücklich vor.