Start
Agro Energie Schwyz AG

Agro Energie Schwyz AG bietet Versorgungssicherheit dank Wärmespeicher

Um den stetig steigenden Bedarf an ökologischer Fernwärme decken zu können, errichtete die Agro Energie Schwyz AG einen Fernwärmespeicher. Investiert wurden mit Finanzierung der BTV 6 Millionen Franken. Der Fernwärmespeicher im Talkessel rund um die Stadt Schwyz in der Zentralschweiz fasst 28.000 Kubikmeter Wasser und versorgt die Region nachhaltig und sicher mit Wärme. Das Unternehmen hat sich auf die Produktion von Energie und Strom aus regionaler Biomasse spezialisiert.

Agro Energie Schwyz AG Fernwärmespeicher Finanzierung
Agro Energie Co2 Einsparung pro Jahr

Nachhaltige Stromherstellung

Mit dem Speicher kann Agro Energy Schwyz nun auch Leistungsspitzen wie zu Tagesbeginn oder den generell höheren Verbrauch in den Wintermonaten flexibel abdecken. Vor dem Bau des Turms musste das Werk pausieren, bis ausreichend Wärme verbraucht wurde, bevor es neuen Strom produzieren konnte. Heute kann die nachhaltige Stromherstellung via Biogasanlage und Holzschnitzelverbrennung dank dem Speicher bedarfsgerecht weiterlaufen.

Versorgungssicherheit durch Wärmespeicherung

Vom Bau des Fernwärmespeichers profitiert zudem die Versorgungssicherheit: Sollte es zu Betriebsunterbrechungen kommen, speichert der Turm ausreichend Wärme, um die umliegenden Gemeinden zwei Tage lang versorgen zu können. Dies entspricht der Reaktionszeit im Falle eines größeren Betriebsausfalles. Und all das zu attraktiven Preisen dank modernster, effizienter Produktion.

Agro Energie Schwyz AG

Gründungsjahr Mitarbeiteranzahl Jahresumsatz

Weitere Erfolgsgeschichten

Nach Thema Filtern