Start
Rosehill Foodpark

Der nachhaltige Autobahnstopp im Rosehill Foodpark

Die Rosenberger Restaurant GmbH macht den Autobahnstopp mit dem modernen Multimarken-Konzept „Rosehill“ zukünftig zum besonderen Erlebnis. Und zwar nicht nur mit einem Fokus auf mehr Attraktivität, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Um den Fußabdruck des neuen Multimarken-Restaurants im niederösterreichischen Haag so gering wie möglich zu halten, liefert eine eigene Photovoltaik-Anlage am Dach und an der Fassade den Strom. Damit kann der gesamte Bedarf des Standorts gedeckt werden.

Rosehill Foodpark Finanzierung einer Photovoltaikanlage
Rosehill Foodpark Photovoltaikanlage Leistung

Engagement in Sachen Umweltschutz

Insgesamt liefert die Sonnenkraft 110.000 kWh pro Jahr. Die Wärme kommt aus einer Doppelkesselanlage, die 27.000 Liter Heizöl pro Jahr einspart. Sie wurde von einer regionalen landwirtschaftlichen Dachgenossenschaft errichtet, die für die Lieferung des Waldhackgutes aus der nachhaltigen Bewirtschaftung von zwölf niederösterreichischen Familienbetrieben sorgt. Durch dieses Engagement in Sachen Umweltschutz kann der jährliche CO2-Ausstoß um 85.000 kg reduziert werden. Dafür wurde das Gebäude von der österreichischen Initiative klimaaktiv ausgezeichnet.

Ein innovatives Wohlfühlambiente

Mit Unterstützung der BTV investierte die Rosenberger Restaurant GmbH insgesamt 6,5 Millionen Euro. Im modernsten Fast-Casual-Multimarken-Restaurant Europas genießen die Gäste ein innovatives Wohlfühlambiente und wählen aus den fünf bekannten Gastronomiemarken BURGER KING®, Rosenberger®, Coffeeshop Company®, Fast and Fresh® und Presto Cucina Italiana®.

Rosehill Foodpark

Gründungsjahr Mitarbeiteranzahl Jahresumsatz

Weitere Erfolgsgeschichten

Nach Thema Filtern